Schnelles Internet in ländlichen Gebieten

"Die flächendeckende Versorgung unseres Landes mit leistungsfähigen Breitbandanschlüssen und der Aufbau von Hochleistungsnetzen sind wichtige Voraussetzungen für wirtschaftliches Wachstum, mehr Beschäftigung und steigenden Wohlstand. "
(>Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur)

Wir als Netzbetreiber stellen uns dieser Herausforderung.

Gerade im ländlichen Raum ist es für die großen Netzbetreiber oft schwierig und mit erheblichen Kosten verbunden, eine flächendeckende Versorgung mit kabelgebundenen schnellen Internet-Zugängen zu gewährleisten. An dieser Stelle setzt Richtfunktechnologie an, da hierdurch hohe Datenraten kosteneffizient und umweltschonenend über große Strecken hinweg transportiert werden können.

In Zusammenarbeit mit den kommunalen Regierungen haben wir bereits erfolgreich einige Ausbauprojekte realisiert und arbeiten weiter daran, auch entlegene Winkel an die Datenautobahn des 21. Jahrhunderts anzubinden.

Durch >die finanzielle Unterstützung der Bundesregierung und der Landesregierungen ist es möglich, auch größere Ausbauprojekte zu realisieren.
Richtfunk ist dabei eine der empfohlenen Technologien.

Direkt-Versorgung mit WiMAX

Wir haben bereits sehr gute Erfahrungen mit dem Ausbau unterversorgter Gebiete über Punkt-zu-Multipunkt-Technologie gemacht, wodurch ganze Gebiete flächendeckend und unkompliziert mit schnellen Internet-Zugängen versorgt werden können.

Versorgung des Kabelverzweigers im unterversorgten Gebiet

Eine denkbare Variante ist z.B., den örtlichen Kabelverzweiger (KVz) mit Richtfunksignal zu versorgen.

Anstatt teure Glasfaserkabel verlegen zu müssen, was zeitaufwändig und wenig umweltschonend ist, kann so kurzfristig ein bestehendes Kabelnetz mit hohen Datenraten versorgt werden.

Eine oder mehrere Punkt-zu-Punkt-Richtfunkstrecke(n) können so einen KVz mit der gewünschten/benötigten Datenrate versorgen.

Vernetzung Overather Servicecenter für Öko-Strom „O-Saft“

Seit dem 01.07.2018 bieten die Stadtwerke Overath Energie „O-Saft“ an. Hierbei handelt es sich um Strom, der zu 100% aus Erneuerbaren Energien gewonnen wird.

Die Vernetzung des neuen Servicecenters mit dem städtischen Netzwerk wurde innerhalb weniger Wochen mit einer lizenzfreien 60GHz-Richtfunkstrecke und einer symmetrischen Bandbreite von 300 Mbit/s vollduplex realisiert.

GFO: Richtfunkvernetzung zweier Rechenzentren mit 1 Gbit/s Bandbreite

Die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH (GFO) ist eine karitative Trägergesellschaft mit rund 40 Einrichtungen aus den Bereichen Krankenhäuser, Altenhilfe und Kinder- und Jugendhilfe.

Stadt Wiehl, freies WLAN im Stadtgebiet

Wiehl, 07.02.2017
Seit Februar 2017 ist das öffentliche WLAN-Netz "WiehLAN" in Betrieb genommen worden. Die ersten Planungen erfolgten im Frühjahr 2015. Hochwertige Netzwerkkomponenten der Firma LANCOM sichern auch für den zukünftigen Glasfaserausbau des Stadtgebietes gleichbleibende hohe und stabile Internetgeschwindigkeiten.

Stadt Overath, Standortvernetzung der Gemeinschaftsgrundschule

Wiehl, 13.09.2016
Nachdem die Stadt Overath bereits in der Vergangenheit auf Richtfunklösungen der AT Aggertechnik GmbH zur Vernetzung des Rathauses mit den Stadtwerken, dem Bauhof sowie dem Schulzentrum Cyriax gesetzt hat, wurde nun auch die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Overath mit einer hoch performanten Richtfunkstrecke an das Datennetz der Stadt angebunden. Eine neu gebaute Richtfunkstrecke ermöglicht einen symmetrischen Datendurchsatz von 100 Mbit/s.

KLINIKUM Oberberg | Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, –psychotherapie & -psychosomatik

Wiehl 01.Juli 2016

Die Arbeit der Kinder- und Jugendpsychiatrie am Kreiskrankenhaus Gummersbach begann im März 2000 als sehr kleine Einheit, die zunächst in der Klinik Marienheide untergebracht war, bis das für die Tagesklinik und die Institutsambulanz vorgesehene Gebäude in der Kaiserstraße in Gummersbach bezugsfertig war.

Durch die sichere und schnelle Kommunikation zwischen dem Krankenhaus und der KJP können Synergieeffekte optimal genutzt werden.

Die Realisierung erfolgte über zwei Relaispunkte mit insgesamt 3 Funkfeldern im freien Frequenzband mit einer Bandbreite von 100Mbit/s voll duplex.

Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH - Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl

Motea GmbH,

Wiehl im Juni 2016

Das Unternehmen MOTEA GmbH mit Sitz in Wiehl-Bomig ist der Experte für Motorradzubehör und Motorradteile.

Durch den rasant wachsenden Online-Handel sowie die Vernetzung mit weiteren Unternehmensstandorten stieß die vorhandene kupfergebundene Internetanbindung der Motea GmbH an seine Grenzen. Da der Firmenstandort in Bomig nicht mit Glasfaser erschlossen ist, musste kurzfristig eine Alternative für einen breitbandigen Internetzugang gefunden werden.

Schnelles Internet/Standortvernetzung für Berges Antriebstechnik

Marienheide im Juni 2016

Das traditionsreiche Marienheider Unternehmen BERGES Antriebstechnik GmbH & Co. KG, gegründet 1926, fertigt hochwertige Komponenten in der Antriebstechnik.
Planungen, die Niederlassungen in der Schweiz und Italien mit dem Stammwerk in Marienheide breitbandig zu vernetzen und IT-Systeme zu zentralisieren, scheiterten in der Vergangenheit am Nadelöhr der nicht mehr zeitgemäßen kupfergebundenen Telekommunikationsinfrastruktur im Industriegebiet Rodt. Eine Erschließung mit Glasfaser war wirtschaftlich nicht darstellbar.

Breitbandinternet für Gewerbepark Boxberg, Waldbröl

Unternehmen im Gewerbepark sind online
Waldbröl im Juni 2016

Nachdem im Februar die Technik am Funkmast auf dem Gelände der Firma Monscheuer – Nutzfahrzeuge installiert und in Betrieb genommen wurde, sind seit März diesen Jahres zahlreiche namhafte Unternehmen in Waldbröl mit schnellem Internet und bedarfsgerechten Bandbreiten versorgt. (z.B.: 20Mbit/s Up- und Download)

Hierzu zählen u.a.:
Die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Waldbröl hat sich durch die Anbindung des Gewerbeparks Waldbröl an die Datenautobahn stark erhöht. Aufgrund des Einsatzes modernster Richtfunktechnik sind nun Anbindungen mit Bandbreiten bis 100MBit symmetrisch ohne teure Erschließungskosten (Stichwort Baukostenzuschuss) realisierbar.

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!
Ihr Ansprechpartner: Thorsten Wilkes

>Weitere Informationen auf Waldbröl.de


Eschmann Textures International GmbH, Dieringhauserstr.159, D-51645 Gummersbach

Dieringhausen 01.10.2015

Weltweit präsent - Eschmann Textures schafft die Verbindung, um auf dem Gebiet der Oberflächengestaltung für seine Kunden den größtmöglichen Nutzen zu generieren. So ist Eschmann Textures in der Lage, Leistungen zu europäischen Standards auf globaler Ebene anzubieten und zu realisieren

Mit dem innovativen Laser Tec Verfahren bietet Eschmann Textures neue, bisher ungeahnte Möglichkeiten zur Steigerung von Wertigkeit, Anmutung und Harmonie für alle Arten von Dekoroberflächen.

Die Anbindung dieser Lasertechnologie an die IT in der ca. 300m entfernten Halle, erfolgte über Richtfunk im 60 GHz Bereich

mit 1GB Bandbreite, voll duplex.

Umsetzung: AT Aggertechnik

Stadt Overath, Richtfunkstrecke Schulzentrum Cyriax - Rathaus

Wiehl 28.03.2015
Die Stadt Overath hat die AT Aggertechnik GmbH mit dem Bau einer Richtfunkstrecke zur Anbindung des Schulzentrums Cyriax an das Rathaus Overath beauftragt. Hintergrund ist die dringend erforderliche Vernetzung der Schule mit dem Netzwerk der Stadtverwaltung.

Mit Hilfe modernster Richtfunktechnik wird eine hoch performante 100 Mbit Vollduplex-Datenautobahn vom Schulzentrum zum Rathaus realisiert.

Breitbandinternet für Gewerbepark Boxberg, Waldbröl

Aktueller Projektstand >>>

Die Erschließung des Gewerbeparks Boxberg mit Internetzugängen via Richtfunk durch die AT Aggertechnik GmbH erfüllt alle Anforderungen an moderne Daten-/Kommunikationsnetze:
  • performanter Internetzugang und/oder Standortvernetzung
  • skalierbare bedarfsgerechte Bandbreiten bis 100 Mbit/s (synchron/asynchron)
  • hohe Verfügbarkeit, geringe Latenzzeiten
  • eigene IP-Adresse(n)
  • geringe Investitionskosten
  • zukunftssicher (jederzeit Upgrade-fähig)

Steinmüller Babcock Environment GmbH
(NIPPON STEEL & SUMIKIN ENGINEERING GROUP),
Fabrikstraße 1, 51643 Gummersbach

Gummersbach 01.08.2014

Steinmüller Babcock Environment bietet Spitzentechnologie in der thermischen Abfallbehandlung und in der Rauchgasreinigung. Das Unternehmen entwickelt, plant und baut Komplettanlagen sowie Schlüsselkomponenten und bietet einen umfassenden After-Sales Service. Für unsere Produkte gilt das Markenzeichen "Made in Germany". Mehr als 1200 Referenzanlagen weltweit belegen dies.

StrikoWestofen GmbH, Hohe Straße 14 -51643 Gummersbach

Gummersbach 01.05.2014
StrikoWestofen ist ein weltweit agierender Hersteller thermischer Prozesstechnik für die Leichtmetall-Gussindustrie und liefert energieeffiziente Lösungen für den Druckguss, Schwerkraftguss, Sandguss, Niederdruckguss und Strangguss.

Die Anbindung der Kommunikationsdienste zwischen den Firmenstandorten Hohestraße 14, Gummersbach und der Carl- Zeiss- Straße 12 in Wiehl erfolgte innerhalb weniger Wochen über Richtfunk mit einer Bandbreite von 100 Mbit/s.
Die Verbindung erfolgt über den Relaispunkt Steinmüller Babcock Hochhaus und dem Sendemast in Wiehl-Bomig.

(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH - Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Breitbandverbindung für Wiehl / Bomig realisiert

Im Zuge des Breitband-Internetausbaus im Stadtgebiet Wiehl wurde ab Oktober 2013 das Industriegebiet Wiehl-Bomig durch eine Highspeed Funklösung mit schnellen Internetzugängen versorgt. Durch die frei skalierbare Technik sind individuelle DSL-Business Verträge, sowie Backup-Hauszuführungen realisierbar.

Unternehmen mit Breitbandanbindung:

Breitbandversorgung Industriegebiet Wiehl-Bomig

Aufgrund der Unterversorgung des Industriegebietes Wiehl-Bomig plant die AT-Aggertechnik GmbH den möglichen Ausbau der Anbindung des Industriegebietes. Verschiedene Modelle der Umsetzung wurden am 03.07.2013 diskutiert. Wir bedanken uns für das rege Feedback.

Vortrag: Kai Spieckermann, Andre Güttler

Video Neuer Funkturm Unnenberg

Die AT-Aggertechnik GmbH errichtet einen neuen Funkturm an einer der höchsten Stelle des Oberbergischen Kreises. Die Nutzungsmöglichkeiten erläutert Geschäftsführer Kai Spieckermann.

Stadt Gummersbach informiert

29.10.12 Schnelles Internet auch für abgelegene Ortschaften.

Schnelle Internetzugänge sind leider immer noch nicht auf alle Haushalte im Oberbergischen Kreis verfügbar. Um auch in abgelegenen Orten hohe Bandbreiten zur Verfügung zu stellen, sind Alternativen zu kabelgebundenen Datenübertragen notwendig. Die unterschiedlichen Technologien wurden am Montag den 29.10.12 im Rathaus Gummersbach vorgestellt.

Bürgermeister Frank Helmenstein betonte, dass die Breitbandversorgung ein wichtiger Standortfaktor der Region Gummersbach für Haushalte und Unternehmen bedeutet. Anbieter wie Unitymedia, Vodafone, die Telekom und die AT Aggertechnik GmbH als regionales Unternehmen stellten mögliche Lösungen vor. Neben Richtfunklösungen wie bereits in der Ortschaft Lieberhausen umgesetzt, ist ein Mix aus allen Technologien nötig, um die Breitbandanbindung zu ermöglichen, so Kai Spieckermann, Geschäftsführer der AT Aggertechnik GmbH.

AggerEnergie GmbH, Alexander-Fleming-Str. 2, 51643 Gummersbach

Gummersbach 26.06.2012 (mit Videoclip Montage Richtfunkantenne Funkturm Alferzhagen)

Erdgas, Strom und Wasser aus einer Hand - die Fusion der Energieversorger Gasgesellschaft Aggertal und Stromversorgung Aggertal zur AggerEnergie GmbH macht dies seit 2006 möglich.

Das Unternehmen mit Sitz in Gummersbach bindet seinen Netzservice (Dieringhausen) mittels Richtfunktechnik mit einer Bandbreite von 800 Mbits (2 x400 Mbits XPIC) an die Verwaltung (Berstig) an. Durch die schnelle und sichere Kommunikation können nun Synergieeffekte optimal genutzt werden.

(Technik: CBL GmbH Communication by light – Darmstädter Str. 81 – 64839 Münster)
(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH - Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

RAPS Gemeinnützige Werkstätten GmbH (Lockenfeld 3, 51709 Marienheide)

Marienheide 14.12.2011:

Die RAPS Gemeinnützige Werkstätten GmbH legt im Zuge der Erneuerung der Telefonanlage am Standort Marienheide die Hauptstelle und Zweigwerkstatt, sowie die neue Einrichtung in Waldbröl zusammen. Die bestehenden Standorte werden mit dem neuen Standort in der Käthe- Kollwitz-Straße in 51545 Waldbröl mittels Richtfunktechnik im regulierten Frequenzbereich verbunden.

Internet Access wird mit 4 Mbit für Hauptstelle und Zweigwerkstatt bereitgestellt.

(Technik: Alcatel Lucent, RAD - Airmux)
(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH - Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Obergischer Kreis, Der Landrat, Moltkestr.42, 51643 Gummersbach

Gummersbach 26.08.2011:
Der Oberbergische Kreis erneuert die Richtfunkverbindungen zwischen dem Kreishaus und Kreisleitstelle (Brandschutzzentrum), sowie dem Berufskolleg Dieringhausen, Straßenverkehrsamt und Kreisvolkshochschule.

Die Anbindung erfolgt im regulierten Frequenzbereich mit einer Banbreite von 100 Mbit voll duplex. Der zentrale Relaispunkt zum Kreishaus wird mit einer Bandbreite > 300 Mbit voll duplex, Lösung 2+0, zum Einsatz kommen.

(Technik: Motorola GmbH)
(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH - Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Highspeed-DSL jetzt auch für Lieberhausen

Wiehl 08.06.2011

Die Forderung der Bundesregierung auch ländliche Regionen mit schnellem Internet zu versorgen, ist in Lieberhausen schon jetzt Realität. Die Firma AT-Aggertechnik GmbH setzt bei diesem Projekt eine so genannte Richtfunktechnik ein.

Haushalte können so mit Bandbreiten versorgt werden, die den Leistungen der bekannten DSL-Leitungen entsprechen. Den Lieberhäusern werden auch ohne Fördermittel des Landes oder der Stadt Gummersbach günstige Standard-Pakete von 1.000er bis 16.000er DSL angeboten; für Gewerbetreibende werden zusätzlich synchron Verbindungen mit bis zu 10 MBit/sec bereitgestellt.

Able Management Service GmbH ( Schützenstr. 13 - 51643 Gummersbach)

Gummersbach 24.08.2011:
Deutschlands führende Unternehmensgruppe für Engineering- und IT - Dienstleistungen Ferchau entscheidet sich mit dem Bezug des Neubaus der Able Zentrale auf dem Steinmüller-Gelände in Gummersbach für eine 2. Hauszuführung mittels Richtfunk Technik. Diese zweite Anbindung über eine separate Vermittlungsstelle wird im Herbst 2011 in Betrieb gehen.

(Technik: Motorola GmbH)

(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Dörrenberg Edelstahl GmbH (Hammerweg 7, 51766 Engelskirchen)

Engelskirchen 01.03.2011: Fa. Dörrenberg Edelstahl verbindet die beiden Firmenstandorte in Ründeroth und Weiershagen über Richtfunktechnik mit einer Bandbreite von 50Mbit. Dies gewährleistet eine schnelle Anbindung für die Benutzer in puncto Datenzugriff. Zusätzlich wurde durch diese Lösung ein wesentlich kürzeres Backupzeitfenster in der Nacht realisiert.

Eine zusätzliche Richtfunkstrecke im Werk Ründeroth dient als Backupleitung zwischen der zentralen IT und dem Core Switch.

(Technik: Motorola GmbH)
(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

A.S. Création Tapeten AG (Südstrasse 47 - 51645 Gummersbach)

Gummersbach 07.06.2011:
Die A.S. Création Tapeten AG, der führende Tapetenhersteller Europas, hat die Datenübertragung zwischen den beiden Standorten Wiehl Bomig und Gummersbach-Derschlag auf Richtfunktechnik umgestellt.

Die Umsetzung der Richtfunkstrecke erfolgte mit dem Relaispunkt Alferzhagen und einer passiven Umlenkung. Da A.S. Création großen Wert auf die Ausfallsicherheit legt, hat sich das Unternehmen für eine redundante Lösung mit jeweils 2 X 150 Mbit (Gesamtübertragungsbandbreite 300 Mbit/s Vollduplex) entschieden.

(Technik: CBL GmbH Communication by light – Darmstädter Str. 81 – 64839 Münster)
(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Richard Stein GmbH & Co. KG Overather Str. 43 51766 Engelskirchen

Wiehl 07.01.2011
Steingruppe zentralisiert ihr Auslieferungsmanagement nach Engelskirchen für alle Autohäuser der Gruppe.
Hierbei war es notwendig das neue Gebäude mit ins zentrale Netzwerk einzubinden. Zum Einsatz kommt Richtfunkstechnik der Firma Motorola mit Bandbreiten zwischen 25 und 150 Mbit.

Zusätzlich wird das neue SKODA Zentrum in Gummersbach, Gummerbacher Straße 49, mit in das Netzwerk integriert. Auch hier setzt man auf die bewährte Richtfunktechnik der Firma Motorola, um die beiden Standorte Gummersbacher Straße 49 und Gummersbacher Straße 55 mit Bandbreiten zwischen 25 und 150 Mbit miteinander zu vernetzen.

(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH - Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

LEUE & NILL GmbH + Co.KG (Hohenzollernstr. 2, 44135 Dortmund )

Wiehl 30.07.2010

LEUE & NILL ist Gründungsmitglied der Assurex Global, des weltweit größten Netzwerkes rechtlich und wirtschaftlich unabhängiger Versicherungsmakler. Mit rund 350 qualifizierten Mitarbeitern am Standort Dortmund gehört LEUE & NILL zu den größten Versicherungsmaklern in Deutschland.

Zum Einsatz kommt ein Heterogenes System mit AirLaser IP100 / 300 in Kombination mit AirLink IP100 2 der Firma CBL. Mit zwei mal 100Mbit/s Full Duplex liegt die Bandbreite um das 40-fache über der aktuellen Leistung von 5Mbit/s sym.

Beide Techniken werden parallel betrieben.

(Technik: CBL GmbH Communication by light – Darmstädter Str. 81 – 64839 Münster)
(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG (51674 Wiehl)

Wiehl, 30.06.2010

Fa. Kampf erweitert den Produktionsbereich am Standort Marienhagen. Hierzu werden Gebäudeteile der Fa. Heikaus angemietet.

Die Verbindung der beiden Standorte erfolgt mittels Motorola Richtfunktechnik.

(Technik Motorola GmbH)
(Umsetzung AT Aggertechnik GmbH, Dreisbacherstr., Wiehl)

Schmidt + Clemens GmbH + Co KG (Kaiserau 2, 51789 Lindlar)

Wiehl 10.06.2010:

Zuverlässigkeit und Sicherheit der Prozesse haben bei Schmidt + Clemens den höchsten Stellenwert. Sämtliche Teile der IT Infrastruktur sind redundant ausgelegt.

Bei der Kommunikation setzt S+C in puncto Ausfallsicherheit auf eine redundante Backupverbindung mittels Richtfunktechnik über einen zweiten Internetknoten.

Bei Ausfall der Primärverbindung wird die Kommunikation über die Richtfunkstrecke sichergestellt.

(Technik: Motorola GmbH)

(Umsetzung AT Aggertechnik GmbH, Dreisbacherstr., Wiehl)

Stadt Overath (Hauptstr.25 - 51491 Overath)

Wiehl 27.05.2010

Die Stadt Overath beauftragt die AT Aggertechnik GmbH eine 100 Mbit Vollduplex Richtfunkverbindung für die Daten und Sprachanbindung des neuen Bauhofs incl. der Stadtwerke an das Rathausnetz herzustellen.

Im Auftragsumfang ist auch die Errichtung eines entsprechenden 20m hohen Funkmastes enthalten, der als passive Relaisstation dient.

(Technik: CBL GmbH Communication by light – Darmstädter Str. 81 – 64839 Münster / Dieburg)

(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Abus Kransysteme GmbH (Sonnenweg 1 - 51647 Gummersbach)

Wiehl 09.05.2010

Richtfunkverbindung für Firma Abus. Die Firma ABUS Kransysteme GmbH erteilt Auftrag für eine Richtfunkverbindung zwischen dem Standort Lantenbach und der neuen Produktionshalle in Herreshagen / Sonnenberg. Mit der Inbetriebnahme des neuen Produktionsstandortes wird eine 150 Mbit Richtfunkstrecke für die Daten und Sprachübertragung installiert. Die Umsetzung erfolgt mit Motorola Technik

(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Klinikum Oberberg GmbH

Wiehl 05.02.2010:

Als regionaler Spitzenversorger fordert die Klinikum Oberberg GmbH mit den Kreiskrankenhäusern Gummersbach, Waldbröl und der Klinik Marienheide Richtfunktechnik mit sicheren Bandbreiten von 600 Mbit Vollduplex. In dem Zeitraum von Juli 2009 bis November 2009 realisierte die AT Aggertechnik GmbH mit Technik der CBL GmbH die Richtfunkstrecken über den Relaispunkt Alferzhagen. Durch die schnelle und sichere Kommunikation zwischen den Krankenhäusern können Synergieeffekte optimal genutzt werden.

(Technik: CBL GmbH Communication by light – Darmstädter Str. 81 – 64839 Münster / Dieburg)

(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Weiterhin wurde das OP-Zentrum in Niederseßmar mit 300 Mbit/s und die Abwasseraufbereitungsanlage des Krankenhauses in Waldbröl mit 25 Mbit/s im März 2010 angebunden.

Der Aggerverband (Sonnenstr. 40 - 51645 Gummersbach)

Wiehl 02.01.2010:

Sukzessive Erweiterung der Richtfunkverbindungen aller Standorte des Aggerverbandes. Seit 2008 werden die Klärwerke im Verbandsgebiet an die zentralen Datensysteme angebunden. Die optimale Trinkwasserversorgung und Abwasseraufbereitung kann nur durch schnelle und sichere Kommunikation garantiert werden. Zum Einsatz kommen aufgrund der Topologie des Oberbergischen Kreises Richtfunkstrecken der Firma Motorola mit Bandbreiten zwischen 25 und 150 Mbit.

(Umsetzung: AT-Aggertechnik GmbH - Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)

Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH (Faulmerter Straße 21 - 51674 Wiehl)

Wiehl 23.11.2009

Moderne Richtfunktechnik ist seit 2005 bei der BWO GmbH zur Übermittlung von Daten und Sprachübertragungen erfolgreich im Einsatz. Der Verbund der Behindertenwerkstätten (Wiehl / Faulmert ), Haus für Behinderte Wiehl GmbH (Wiehl / Konradsberg), Haus früher Hilfen (Wiehl / Oberbandenberg) und Behinderten Werkstätten (Wiehl / Bomig) wird im reguliertem und freien Frequenzband mit einer Übertragungsrate zwischen 30 – 34 Mbit realisiert.

(Technik: Motorola GmbH & CBL GmbH – Darmstädter Str. 81 – 64839 Münster / Dieburg)

(Umsetzung: S&M Telefonvertrieb GmbH jetzt in der AT-Aggertechnik GmbH – Dreisbacher Str. 30 - 51674 Wiehl)